Kein Release mehr verpassen!

Auf SoundCloud folgen

Mortimer Barten Leben und Leben lassen

Mortimer Barten

Leben und Leben lassen

(Geschätzte Lesezeit: 1 Minute)

Ich liebe Holland, echt jetzt. Küste und Strand, grüne Landschaften, Ferienparks und große Blondinen auf Hollandrädern. Einfach super! Dann brachte uns ein Kollege aus Holland eine landestypische Köstlichkeit mit, für die er weder Kosten noch Mühen gescheut haben muss: Roze Koeken. Das Zeug ist echt der Hammer.

Quietsch-rosaner Zuckerüberzug über pappigem Weissmehl. Und mit neun (!) "E"s. Now listen, church, let me spell this out for you: Mit neu-e-h-e-n E-irgendwassen. Njam! Im wahrsten Sinne des Wortes Hartes Brot. Um das Zeug runterzukriegen, muss man echt einen fetten Fressflash an den Start bringen, der über jeden ernährungstechnischen Zweifel erhaben ist. Haua-ha, dachte ich und musste unweigerlich über die Huhn-oder-Ei Frage nachdenken. Liebe Holländer, was war eigentlich zuerst da: Das Gras, von dem man Fressattacken kriegt, die Roeze Koeken zu einer zwingenden Konsequenz machen, oder die Backwaren, die man dann nur noch mit Hilfe von Weed induzierten, allgemein bekannten Anwandlungen runterkriegt? Ob wir es je erfahren werden? Ach egal, ich liebe Holland!

Geil das? Dann teil das!
  • Pin It

Copyright © 2019 Mortimer Barten. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie den Bedingungen zu.