Kein Release mehr verpassen!

Auf SoundCloud folgen

Mortimer Barten Veganismus und Nachhaltigkeit

Mortimer Barten

Veganismus und Nachhaltigkeit

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Hier ist mal wieder ein Beispiel aus der Reihe "Seltsame Gespräche die für den Veganer ganz normal sind und unter Nicht-Veganern so nie geführt werden würden."

Ein Arbeitskollege erzählt mir - oder besser, versucht mir zu erzählen - wie seine Kumpels ihn verarschen. Aber das finde ich erst im späteren Verlauf des Gesprächs raus. Das passiert mir öfter und läuft immer ungefähr so ab.

K: "Also meine Kumpels, die wollen nachher Grillen."
Ich: "Mh-kay"
K: "Ich mein, die haben sich dafür richtig gutes Fleisch gekauft... so vom Bio Bauern und so, ne?! Schon auch richtig teuer."
Ich: "Hmhm"
K: "Also, der gibt den Tieren richtig Freilauf, nicht so Stallbox und so."
Ich: "Hmm"
K: "Das is ja eh total wichtig. Ich würde eh nie Fleisch an der Tanke kaufen oder so. Also, außer ich würde jetzt echt spontan so zum Grillen...."
Ich: "Ja Alter, und?"
K: "Ja, ich mein ja bloß"
Ich: "Na und, was is jetzt mit denen?"
K: "Na, ich muss mit meiner Freundin auf nen Geburtstag und kann nicht mit..."
Ich: "Aha."
K: "...und jetzt schicken sie mir dauernd Bilder vom Grillen wo ich nicht dabei war."
Ich: "Ach so. Aber der Bio Bauer macht mit den Kühen schon auch regelmäßig Yoga, ne? ..."
K: "...??"
Ich: "...und meditiert regelmäßig bevor er den Knocker ansetzt, hoffe ich"
K: "Oh Maahaaann, verarsch mich doch nicht"
Ich: "Wieso, ich dachte das wär dir wichtig?"
K: "Ja, is ja auch egal"

Ich mag diese, äh, Konversationen. Sie sind nämlich ein erster Schritt, auch wenn derjenige bisher nur gedanklich über etwas stolpert. Ich bin Veganer, einfach so jetzt. Ohne die Wale zu retten oder Haferschleim zu mögen. Aber wie man sieht reicht das, um andere zum Nachdenken zu bringen. Es öffnet immerhin die Möglichkeit zur Veränderung. Das ist mehr als ich erwarten kann, und ich bin dankbar dafür. Ich kenne Menschen die sagen dass sie als Einzelner ja eh nichts ändern können. Dieser Glaube kommt unter anderem - unter sehr, sehr vielem anderen - daher, dass sich nicht immer unmittelbar und sofort etwas tut. Also brauchen wir Geduld. Und den Mut, Impulse zu setzen und zu vertrauen. Veränderung braucht Zeit. Auf jeden Fall genug Zeit um noch nen Veggie-Burger aufn Grill zu schmeißen. Ihr wißt Bescheid.

Geil das? Dann teil das!
  • Pin It

Copyright © 2019 Mortimer Barten. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie den Bedingungen zu.