Kein Release mehr verpassen!

Auf SoundCloud folgen

Mortimer Barten Veganismus und Nachhaltigkeit

Mortimer Barten

Veganismus und Nachhaltigkeit

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

ZDF Doku: Wie gut sind unsere Wurstwaren? Unsere Wurst im Test. Mehr Schwein als Rind in der Kalbsleberwurst, potentiell krebserregendes Phosphat als "Weichmacher" (obwohl's auch ohne geht), Mineralöl (!!!), Reifebeschleuniger und teilweise sogar Antibiotikarückstände. Mmmh, lecker!!! Dafür Geschmackssieger im Aufschnitt-Test: Ein vegetarisches Produkt. Ta-daa! Es gibt ja inzwischen auch eine große Auswahl an Veggie-Products, auch im Convenience-Regal. 

Aber ganz ehrlich: Vollmundige Versprechen à la "Wie Schnitzel" auf der Sojalappen-Verpackung und der "Veggie-Grill-Mix" haben bei mir schon oft genug für Enttäuschung gesorgt. Zum einen darf das Zeug auch viele Stoffe enthalten, die nicht deklarierungspflichtig sind. Außerdem schmeckt's meist dann doch  eher nach nichts oder nach irgendwas ganz komischem. Dem Kapitalismus ist es egal, was er verkauft, hauptsache irgendwer kauft's. Wir Veganer werden auch immer mehr als zahlungswilligen Zielgruppe angesprochen. Die Lebensmittelindustrie hat längst begriffen, dass wir bewusster einkaufen und bereit sind, mehr zu bezahlen für "höherwertige" Nahrungsmittel. Natürlich sind wir genauso geprägt von gesellschaftlichen Mustern, und wenn es uns jemand einfach macht, vegan zu konsumieren, dann schleicht es sich plötzlich wieder ein, dass man eigentlich genauso sinnlos mit Essen umgeht wie vorher. Das habe ich jedenfalls bei mir selber festgestellt und entschieden, dass ich das doof finde und wieder mehr Eigenverantwortung in den Alltag bringen möchte. Am besten ist es immer noch, selber zu kochen und frisch zu essen. Auch das ist eine Gewohnheit, die man sich - wie alle Gewohnheiten - zur Gewohnheit machen kann, und dann integriert es sich auch in den Alltag. Ganz nebenbei belohnt man sich und andere mit gutem Essen, egal ob vegan oder nicht. Wie man damit anfängt? Hier sind ein paar Möglichkeiten, sich das Einkaufen einfacher zu machen und von Fertigprodukten wegzukommen.

Habt ihr noch Tipps, wie man sein Konsumverhalten ändern kann? Habt ihr Erfahrungen wie es mit diesen Ansätzen in der Realität klappt?  

Geil das? Dann teil das!
Pin It

Links mit weiteren Informationen zu diesem Beitrag

Copyright © 2019 Mortimer Barten. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie den Bedingungen zu.